Tunnelstraße

 

 

Tunnelstraße

Abb. 1  Die Tunnelstr. vom Hafen aus gesehen. Rechts, das erste Gebäude, gehört zum Zollamt, dahinter folgt die Knabenschule am Sieldeich. Der Häuserblock im Hintergrund steht an der Ecke Tunnelstr. und Peutestr..

 

tunnelstr1

Abb. 2  Blick von der Veddeler Brückenstr. in die Tunnelstraße.Rechts geht die Prielstraße ab. In dem Eckgebäude, Tunnelstraße 16, werden gerade Umbaunaßnahmen durchgeführt. Hier wurde 1918 das Kabarett von Boll eröffnet,dass bis zum Abriss im Jahre 1939 sehr beliebt war.

tunnel2

Abb. 3  Das Straßenbahn Depot am Ende der Tunnelstr. Die linke Hausecke gehört zur Knabenschule am Sieldeich. Hinter dem Depot verläuft die Bahnlinie, und die Grenze zum Freihafen. Die hellen,flachen Gebäude stehen im Freihafen

tunnelstr3

Abb.4  Die Linie  23 im Depot, kurz vor der Abfahrt.

tunnelstr4

Abb. 5  Der hintere Teil der Tunnelstr. mit dem Depot. Dort, wo der Häuserblock endet, steht heute das Fischlokal von Matthes.

tunnelstr5

Abb. 6   Links die Tunnelstr. und rechts die Peutestr. Aufgenommen wurde dieses Foto vom Sieldeich, das Eckgebäude am rechten Bildrand steht am Sieldeich.Dort befindet sich die Gastatätte von Petersen.

tunnelstr6

Abb. 7 Tunnelstr. von Westen her gesehen.Hinter dem Fahrzeug verläuft von links nach rechts der Sieldeich, das Eckgebäude steht an der Ecke Tunnelstr. und Peutestr. und beherbergt die Gaststätte Dreves.

tunnelstr7

Abb.8  Blick von der Veddeler Brückenstr. in die Tunnelstr.

tunnelstr8

Abb. 9 Die Kreuzung Tunnelstr.,Peutestr. und Sieldeich. In dem linken Gebäude, hinter dem Fuhrwerk, befand sich ab 1933 die Fischgaststätte von Matthes. Die Anschrift war Tunnelstraße 33

tunnelstr9

Abb.10   Tunnelstr. in Richtung Veddeler Brückenstr.

tunnelstr10

Abb. 11  Das Trommler und Pfeiffer Korps  vom TSV Veddel marschiert aus der Tunnelstraße kommend, in die Veddeler Brückenstr. Richtung Elbbrücken. In dem Eckhaus Nr. 54, befand sich damals die Apotheke von Herrn Mandowski.

tunnel11

Abb. 12 Tunnelstr. 28-34. Von rechts: Delikatessen Tiedchen & Worbis, Eingang zum Hinterhof zur Tischlerei A. Essen, Tabakwaren Kaufmann,Wettannahmen Baden und Gastwirtschaft Krämer. Im 1 Stock über der Gastwirtschaft befand sich die Dienststelle 409b der NSDAP, Ortsgruppe Veddel.

tunnel12

Abb. 13  Tunnelstr. 58-68. Von rechts: Radiogeschäft Dietrich, Speiseeis Rattay, Tabakwaren Kaufmann,Tanzdiele Ulrich,Glaserei Baar.

tunnel13

Abb. 14  Blick zum Ende der Tunnelstr. In der Bildmitte verläuft quer der Sieldeich, im Hintergrund ist der Namensgeber der Tunnelstr. zu sehen, der Tunnel zum Freihafen. Zur Orientierung: dort wo der Häuserblock endet, befindet sich heute die Veddeler Fischgaststätte.

tunnel14

Abb. 15 Tunnelstr. 17 und 19, Fahhradhändler Blankley und Klempner Stoll

tunnel15

Abb.16  Tunnelstr. 36, Aufgang zur Dienststelle 409b der NSDAP Veddel

tunnel16

Abb. 17  Tunnelst. 9-15, von links: Schuhwaren Gosewinkel, Kolonialwaren Meins, Gastwirtschaft Schulze

 

tunnel17

Abb. 18 Tunnelstr. 36. An der seitlichen Hauswand befindet sich die Werbung von der Tischlerei A. Essen und der Bavaria St. Pauli Brauerei.

tunnel18

Abb. 19 Tunnelstr.21 - 29,von links: Klempner Stoll, Lederhandlung Lange, Grünwaren Howe, Schlachter Rudolph

tunnel19

Abb. 20 Gastwirtschaft Tangermünder Hof von Karl Schulze. Bei dem kleinen Jungen, vor Karl Schulze, handelt es sich um G. Fahl,der 1928 geboren wurde, und noch heute ein guter Freund und Berater von mir ist. Sehr viele Informationen und Kenntnisse über die "alte Veddel" stammen von G. Fahl.

tunnel21

Abb. 21  Veddeler Hof, Ecke Tunnelstr. und Sieldeich

tunnel22

Abb. 22   Staffellauf in der Tunnelstr.

tunnel23

Abb. 23  Tunnelstr. Richtung Sieldeich, im Hintergrund ist das Schulgebäude zu sehen.

tunnel24

Abb. 24  Blick in Richtung Veddeler Brückenstr.

tunnel26

Abb. 26  Der letzte Wohnblock auf der rechten Seite der Tunnelstr., hinter dem Wohnblock geht rechts die Straße "Am Bahndamm" ab.

tunnel27

Abb. 27  Schlachter Kotsch in der Tunnelstr. Nr. 62. Diese Aufnahme ist um 1905 entstanden. 1915 übernahm Schlachter Stümpel und 1921 Schlachter Gröpke das Geschäft. 1922 / 23 war hier ein Bankgeschäft und kurz danach eine Zigarrenhandlung eingezogen.

r.tunnel28

Abb. 28   Dieses Kind steht vor dem Haus Nr.23, dort wo der Mann im Hintergrund geht, ist ungefähr die Hausnummer 33, Fischbratküche Matthes.

tunnel29

Abb. 29  Der kleine Gehrd F. mit Nachbarin vor dem Haus Nr. 5

tunnel30

Abb. 30 Dieses Eckhaus stand an der Veddeler Brückenstr. und der Tunnelstraße. Hier waren die Apotheke von Mandowki und in den Nebeneingängen die Polizei Wache 35 zu Hause.  

 

 

Drucken E-Mail

Sieldeich

Sieldeich

Abb. 1

Auch auf der Veddel wurde 1813 schwer gekämpft, wie hier am Sieldeich, im Hintergrund das Strohdachhaus von Thiermann

Abb. 2

Das letzte reetbedeckte Haus auf der Veddel wurde 1904 abgerissen

Abb. 3

Ecke Sieldeich und Veddeler Brückenstrasse

Abb. 4

 

Abb. 5

 

Abb. 6

Sieldeich 35 und 37 am 06.11.1903
>

Abb. 7

Tabakladen von Johann Kemme, Sieldeich 128 im Jahre 1906

Abb. 8

Sieldeich vor dem Krieg

Abb. 9

Abbrucharbeiten am Veddeler Elbdeich, quer verläuft der Sieldeich, 1938

Abb. 10

Sieldeich Ecke Bahndamm

Abb.11

 

alt2350

Abb.12

Kohlenhandlung Franck, hinten rechts ist die Knabenschule zu sehen

 

Drucken E-Mail

Katenweide

Katenweide

Abb. 1

Spielplatz Katenweide, ca. 1970

Abb. 2

Spielplatz Katenweide, ca. 1970
 
 

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...